header2

A+ A A-
  • Geschrieben von Lars Ekelöf

LODS-CD

Das warten hat ein Ende!

Am 28.04.2012 gab das Landesorchester der Spielleute im Audimax Kiel ein Konzert; die Anwesenden wissen: es war das Konzert des LOdS.

Wer leider nicht dabei sein konnte oder endlich die Musik ein weiteres Mal hören möchte, hat nun die Möglichkeit eine professionell aufgenommene und hergestellte CD mit dem Mitschnitt sämtlicher Lieder des Abends käuflich zu erwerben. Der Bestellvorgang startet mit einem Mausklick auf folgenden Link, der Rest ist selbsterklärend.

www.mvsh.de/lodscd

LODS-CD

  • Geschrieben von Lars Ekelöf

Musikvereine fit für die Zukunft 2020

Termin: 25./26.April 2020, Samstag, 10:00 – 17:30 Uhr, Sonntag 9:00 – 13:30 Uhr
Ort: im Nordkolleg Rendsburg
Veranstalter: Musikerverband Schleswig-Holstein
Workshopgebühr: 100,-- Euro für Verbandsmitglieder, inkl. Übernachtung und Verpflegung

Weiterlesen

  • Geschrieben von BDMV

Problematik um Transparenzregister vom Tisch

Die Problematik um das Transparenzregister und das Geldwäschegesetz ist vom Tisch! 

Die Thematik sorgte in letzter Zeit für große Unruhe in der Vereinslandschaft. Hintergrund ist, dass der Bundesanzeiger derzeit Gebührenbescheide an Musikvereine für die Veröffentlichung im Transparenzregister versendet, und  hierfür eine Gebühr zwischen 2,50 €  und 7,50 € p.a. verlangt. 

Wie der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) Paul Lehrieder MdB soeben von Finanzexpertin Antje Tillmann MdB erfahren hat müssen die Vereine die Kosten nicht bezahlen, diese trage der Bund. Paul Lehrieder MdB hatte sich von Beginn an in dieser Sache stark gemacht und freut sich, so schnell einen weiteren politischen Erfolg vermelden zu können: „Es freut uns, dass unsere Bemühungen in dieser Angelegenheit so schnell zum Erfolg geführt  haben und wir die Mehrbelastung und den unverhältnismäßig hohen bürokratischen Aufwand von den Vereinen abwenden konnten.“

  • Geschrieben von BDMV

Keine Mehrbelastung für Ehrenamtliche bei Weiterbildungen: Bundestag kippt Umsatzsteuereinführung

Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) Paul Lehrieder MdB hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) Benjamin Strasser MdB seit Bekanntwerden der geplanten Neuregelungen zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Bildungsleistungen dagegen angekämpft. "Es ist ein großer Erfolg für die Amateurmusik, dass heute die geplanten Regelungen abgewendet werden konnten", so der im März gewählte Präsident des BMCO. Der Vorschlag sah vor, dass für Bildungsmaßnahmen der Mehrwertsteuersatz von 19% anfällt. Diese Maßnahme hätte zu erheblichen Mehrbelastungen der Ehrenamtlichen bei Weiterbildungen und der mehreren tausend ausbildenden Musikvereine geführt. Wir freuen uns über diesen gemeinsamen politischen Erfolg! 

Ebenfalls auf politischer Ebene bereits in Angriff genommen wurde die aktuelle Problematik mit der Deutschen Rentenversicherung, welche die Selbstständigkeit von Dirigenten anzweifelt und woraus weitreichende Folgen für die Vereinslandschaft resultieren würden.

Sofern auch bei Euch Fälle diese Thematik betreffend ankommen, sprecht uns (MVSH oder BDMV) bitte aktiv darauf an.